Pentadius Ovidian Poet - Music, Myth and Love.

von: Paola Paolucci

WEIDMANN, 2016

ISBN: 9783615401042 , 146 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: Wasserzeichen

Mac OSX,Windows PC Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Mac OSX,Windows PC,Linux

Preis: 39,99 EUR

Mehr zum Inhalt

Pentadius Ovidian Poet - Music, Myth and Love.


 

Dieses dem Dichter Pentadius gewidmete Werk ist Teil eines mehr als zwanzig Jahre andauernden und von den Professoren Loriano Zurli und Paola Paolucci (Universität Peru¬gia) koordinierten Projekts von Untersuchungen und Entwicklungen kritischer Editionen der Gedichte, die in der sogenannten Salmasianschen Anthologie zusammengetragen sind. Diese größtenteils im codex Parisinus Latinus 10 318, bekannt als codex Salmasianus, überlieferte Anthologie ist eine Gedichtsammlung, die gegen Ende des Vandalenreichs (um 533-534 n. Chr.) in Nordafrika zusammengestellt wurde. Pentadius gehört zu den zahlreichen, oft anderweitig unbekannten Dichtern der Salma¬sianischen Sammlung. Sechs Gedichte (zwei Elegien und vier Epigramme) werden ihm zugeschrieben. Der Reihenfolge nach handelt es sich um eine Elegie mit dem Titel De Fortuna über die Veränderlichkeit des Schicksals, die durch zahlreiche mythische Instanzen veranschaulicht wird; eine weitere Elegie über die Ankunft des Frühlings mit dem Titel De adventu veris, die ein naturalistisches Bild entwirft; zwei Epigramme über Narcissus; ein Epigramm über eine Frau namens Chrysocome sowie ein Epigramm mit misogynen Ratschlägen. Diese sechs Gedichte bedürfen einer umfassenden Untersuchung sowie einer verlässlichen Ausgabe. Mit dem vorliegenden Essay strebt Paola Paolucci nach der Verwirklichung des ersten Ziels und schafft das Fundament für das zweite.