Der singende Körper in Bewegung - Handbuch für Musiktheaterstudierende und Berufsanfänger im Opernbetrieb

Der singende Körper in Bewegung - Handbuch für Musiktheaterstudierende und Berufsanfänger im Opernbetrieb

von: Beverly Blankenship

Georg Olms Verlag AG, 2022

ISBN: 9783487423197 , 236 Seiten

Format: PDF

Kopierschutz: Wasserzeichen

Windows PC,Mac OSX Apple iPad, Android Tablet PC's

Preis: 19,80 EUR

Mehr zum Inhalt

Der singende Körper in Bewegung - Handbuch für Musiktheaterstudierende und Berufsanfänger im Opernbetrieb


 

Die Oper ist eine gnadenlose Geliebte. In den besten Momenten erleben wir sie als die absolute Vollendung der Bühnenkünste - in den schlimmsten als ein menschenfressendes Monster, das alle ausspuckt, die ihren höchsten Ansprüchen nicht genügen. Trotzdem stürzen sich jedes Jahr aufs Neue junge Menschen bereitwillig in das Risiko Oper. Um diesen Waghalsigen den schwierigen Sprung vom Studium auf die Bühne zu erleichtern, hat Beverly Blankenship das vorliegende Handbuch geschrieben. Die Autorin setzt den anfangs überwältigenden Herausforderungen des Musiktheaters Klarheit und Struktur entgegen: vom schauspielerischen Impuls bis zur gründlichen Analyse, von grundlegenden ästhetischen Fragen bis hin zum vermeintlich banalen Theateralltag. Das Buch richtet sich gleichermaßen an Gesang- und Regiestudierende, die so einen umfassenden Leitfaden für ihre eigene Arbeit erhalten, aber auch Einblick in die Aufgaben und Bedürfnisse der jeweils anderen Seite. Beverly Blankenship fördert und fordert die Kreativität der Studierenden, vor allem aber stellt sie ihnen Fragen: - Wie entfesselt man das Bühnentier in sich? - Wie geht das: singen und sich gleichzeitig bewegen? - Wie plant man eine Szene mit 150 Darstellenden? - Wie können Philosophie, Bühnenmagie und Regiehandwerk zu einem besonderen Opernereignis verschmolzen werden? - Sind Theaterleute seicht wie eine Pfütze oder tief wie das Meer? Und - ist das wichtig? Beverly Blankenship stammt aus einer Familie von OpernsängerInnen. Sie arbeitet als Regisseurin, Schauspielerin und Autorin und lehrt seit vielen Jahren an Universitäten rund um die Welt. Ihr Ziel: kreative, feurige, beseelte und eigenverantwortliche SängerInnen und RegisseurInnen im Opernbetrieb. Anne Champert, Komponistin, Pianistin, Vocalcoach, 2005-2014 Studienleiterin an der Deutschen Oper Berlin, ist Professorin für Partienstudium und Opernkorrepetition an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover. Mit online abrufbaren Videos, hier geht's zum Trailer: https://doi.org/10.5446/55227 **************** Opera is a merciless mistress. At its best moments, we experience it as the absolute perfection of stagecraft - at its worst, as a devouring monster that spits out anyone who doesn't meet its highest standards. Nevertheless, every year anew young people willingly plunge into the risk of opera. To help these daredevils make the difficult leap from study to the stage, Beverly Blankenship has written this handbook. The author counters the initially overwhelming challenges of musical theater with clarity and structure: from acting impulse to in-depth analysis, from basic aesthetic questions to the supposedly mundane day-to-day of theater. The book is aimed equally at voice and directing students, providing them with a comprehensive guide to their own work, as well as insight into each other's tasks and needs. Beverly Blankenship encourages and challenges the students' creativity, but above all she asks them questions: How do you unleash the stage animal within? How do you sing and move at the same time? How do you plan a scene with 150 performers? How can philosophy, stage magic and directing craft be merged into a special opera event? Are theater people shallow as a puddle or deep as the sea? And - does it matter? Beverly Blankenship comes from a family of opera singers. She works as a director, actress and writer and has taught at universities around the world for many years. Her goal: creative, fiery, soulful, and self-reliant singers and directors in the opera business. Anne Champert, composer, pianist, vocal coach, 2005-2014 director of studies at the Deutsche Oper Berlin, is professor of part study and opera correpetition at the Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover. With videos available online, here's the trailer: https://doi.org/10.5446/55227