Diesen Kuss der ganzen Welt - Wege aus der Krise.

von: Erika Schuchardt

Georg Olms Verlag AG, 2013

ISBN: 9783487421018 , 320 Seiten

Format: PDF

Kopierschutz: Wasserzeichen

Mac OSX,Windows PC für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's

Preis: 17,99 EUR

Mehr zum Inhalt

Diesen Kuss der ganzen Welt - Wege aus der Krise.


 

Das vorliegende Beethoven-Buch ist Dokumentation und Interpretation ineins. Es beeindruckt durch seine Material- und Gedankenfülle sowie durch seinen interdisziplinären Ansatz. In mehreren Schritten sucht die Autorin den Lebens- und Schaffensweg Beethovens vom Heiligenstädter Testament bis zur Neunten Symphonie als einen 'Sprung von der Krise zur Kreativität', als Überwindung des Leids und als Bekenntnis zur Humanität zu deuten.
Die originellen Fragestellungen, der methodische Ansatz des Modells der Bewältigung von Lebenskrisen in acht Phasen, das psychologische Einfühlungsvermögen, die aufgestellten Thesen und geistreichen Hypothesen sind neu und deshalb geeignet, die Diskussion um einen der bedeutendsten Menschen und Künstler der Menschheitsgeschichte neu zu entfachen.
Dieses Buch sollte in der Bibliothek jedes Beethoven-Freundes, ja jedes aufgeschlossenen Menschen stehen.
(Constantin Floros)
Beethoven ist nicht nur eine wichtige Quelle der Inspiration für die Menschen unserer Zeit. Seine Musik ist auch eine Brücke der Verständigung, die Menschen auf aller Welt berührt und begeistert.
Erika Schuchardt gelingt in ihrem interdisziplinär angelegten Buch 'Diesen Kuss der ganzen Welt' eine eindrückliche Analyse von Beethovens Musik als Kraft der Krisenbewältigung.
In einer schlüssigen hermeneutischen Herleitung gelingt ihr so ein ganz neuer Blick auf Beethovens Werk und Wirken.
(Malte C. Boecker, Direktor des Beethoven-Hauses)
***
This book on Beethoven offers both documentation and interpretation. Its range of material and ideas is impressive, as is its interdisciplinary approach. The author interprets Beethoven's life and creative work through various stages from the Heiligenstadt Testament to the Ninth Symphony as 'a leap from crisis to creativity', an overcoming of sorrow and a commitment to humanity.
The original questions asked, the methodical approach of modelling the overcoming of a crisis in eight phases, the psychological empathy, the assumptions and ingenious hypotheses are all new and have the potential to reignite discussions about one of the most important human beings and artists in the history of mankind. This book deserves a place in the library of every Beethoven aficionado, and indeed of every open-minded person.
Beethoven is not only an important source of inspiration for us today. His music also forms a bridge of understanding, and can move and inspire people all over the world. In her interdisciplinary study Erika Schuchardt succeeds in presenting an impressive analysis of Beethoven's music as a force for coping with crisis. Her coherent hermeneutic deductions offer a completely new insight into Beethoven's work and influence.